Ehering wiedergefunden im Kletterwald Aumühle (19.Okt.2016)

21. März 2019 0 Von Matthias Kray
Ehering wiedergefunden im Kletterwald Aumühle (19.Okt.2016)

Arbeits-Erfolg im Kletterwald Aumühle


Gestern Abend gegen 22 Uhr kam in der Aktivsucher-Zentrale ein Hilferuf per E-Mail rein. Am vergangenen Sonntag, wurde auf einem Betriebsausflug im Kletterwald Aumühle, bei Hamburg ein Ehering verloren… Der Chef (Jan Bode) persönlich, hatte sich der Sache angenommen und ist mit uns in Kontakt getreten.


Da heute keine weiteren Termine anstanden, haben wir uns für heute bereit erklärt, sofort den Einsatz zu übernehmen.
Wir hatten uns zu 13.30 Uhr verabredet! Ute und ich fuhren zum Kletterwald und fragten noch einmal den Betreiber, ob das alles so okay für ihn ist, dass wir dort auch suchen können, trotz Betrieb?!


Das ging alles in Ordnung und wir bekamen auch gleich die ersten Hinweise, wo man bereits selber schon gesucht hatte. Also legten Ute und Ich sofort los, denn es ist schon ein ganz schön großes Areal dort!
Der Ring wurde auch nicht beim Klettern verloren, sondern, die Ehefrau, Frau P. hatte den Ring Ihres Mannes in die Manteltasche gesteckt!


Da die Benutzung der Kletter-Geräte nur “ohne” Schmuck und anderen Gegenständen erlaubt ist…zur Sicherheit!!!
Kurze Zeit später, kam dann auch Frau P. mit Ihrer Freundin, zu uns und erklärte noch einmal alles ganz genau, sie hatte auch den betreffenden Mantel an.

Dieser hatte aber sehr tiefe Taschen, sodass der Ring eigentlich, nicht so einfach, dort heraus fallen hätte können…Hmmm!!!
Durch weiteres Befragen, hatte ich auch schon einen Plan, wie wir da vorgehen sollten…


Zuerst haben wir den Übergabeort abgesucht…außer ein paar Münzen und etwas Schrott, kam dort aber nichts.
Dann sind wir zur Wiese gegangen, wo am Wochenende noch eine Hüpfburg, für die Kinder gestanden hatte… Dort jedoch, wollte uns ein Sendemast, der Telekom das Leben schwer machen (Hatte eine Hammer-Strahlung das Teil!).


Denn wir hatten in beiden Metalldetektoren, „Highlive-Gedrödel“ ohne Ende! Gott sei Dank, konnte ich mit meinem Tesoro-Lobo, noch einigermaßen im “Black-Sand-Modus” weiter suchen.
Nur leider kam hier auch nichts, außer ein paar Euro-Münzen raus…

Jetzt gab es noch drei weitere Möglichkeiten, 1x den Vorplatz der Toiletten, den Imbisswagen und ein Mülleimer, an dem Taschentücher und eine Naschi-Tüte entsorgt wurden…
Okay…Ute machte den Vorplatz zu den Toiletten und ich ging zu dem besagten Mülleimer!

Kaum 3 Minuten später, lag der Ring, genau vor meiner Spule und grinste mich förmlich an!!! Ich hob Ihn auf, mit den Worten: “Wie wäre es, wenn wir diesen hier nehmen”? 😉 😉 😉


Frau P. die sich gerade mit ihrer Freundin unterhielt, dachte ich mache einen Scherz….aber dann sah sie, was ich in der Hand hielt.
Na, das war vielleicht eine Freude, dass kann ich euch sagen!!!! Ungläubig, nahm sie den Ring in die Hand und strahlte wie verrückt..


Sofort wurde Ihr Ehemann und der Firmenchef (Jan Bode) benachrichtigt, und alle waren völlig aus dem Häuschen…
Eine halbe Stunde später, standen dann auch Herr P. und sein Chef vor uns…Der Chef brachte sogar seine Foto-Ausrüstung, mit und machte von uns allen, noch eine Menge Bilder und meinte dann auch, er möchte das gerne an die Bergedorfer Zeitung, weiter geben.

Was wir natürlich echt Klasse finden…Dankeschön 😉
Tja, somit hatten wir mal wieder, die richtige Spürnase … der Betreiber von der Kletter-Anlage, hat uns sogar eine Suchgenehmigung erteilt, dass wir sein Areal einmal komplett absuchen dürfen!!!…Denn irgendwo dort, schlummert noch ein Goldie, der nicht gefunden wurde!!!
Fundreiche und Verlustfreie Grüße euer
Aktivsucher-SOS-Ringfinder-Team-&-Hansegold-Jäger-Team