Tausend Kilometer in 11,5 Stunden für ein Happyend in den Flitterwochen!!!(07.Mär.2015)

13. März 2019 Aus Von Matthias Kray
Tausend Kilometer in 11,5 Stunden für ein Happyend in den Flitterwochen!!!(07.Mär.2015)

Tausend Kilometer in 11,5 Stunden für ein Happyend in den Flitterwochen!!! (07.Mär.2015)

Am 04.03.15 kam bei Aktivsucher.de ein Hilferuf aus Lokken in Dänemark rein. Bei einer Strandtour mit dem Auto, blieb selbiges (ein Audi 80) im Strandsand stecken und musste per Hand (man hatte keine Schaufel dabei), wieder ausgegraben werden! Als das Auto endlich weiter fahren konnte, kam der Schock!!!

….Der noch ganz frische Ehering war weg und einfach nicht zu finden. Alle Suche war vergebens…Also los, hin zur Touristik-Information ob es dort wohl irgend eine Möglichkeit geben würde?

…Die bei der Info gaben ihnen den Tipp mit einem Metalldetektor zu suchen….das führte dann im Internet zu Aktivsucher.de …. Ich versuchte es über diverse Facebook-Gruppen und Detektoren-Händler in Dänemark…leider ohne einen Erfolg, sagte der Pechvogel. 🙁

Ich musste leider den Auftraggebern eine sehr enttäuschende Nachricht überbringen, dass es wohl keine Hilfe für sie geben wird in Dänemark! Sehr geknickt und ziemlich traurig fragte Familie A. an, ob ich denn nicht selber kommen könnte, wir müssten uns um nichts Sorgen machen, für die Fahrtkosten und Übernachtung würden sie gerne aufkommen!

Na..gut, nach kurzer Überlegung, obwohl wir gerade keine wirkliche Zeit hatten (Unsere kleine Enkelin ist gerade bei uns und sehr krank), haben wir dann doch, schnell eine Lösung gefunden und uns bereit erklärt doch noch zu kommen…!!! Die Freude war riesig bei Familie A.

….Am 05.03 gegen 14,30 Uhr ging es dann los….Ab nach Dänemark…uns trennten über 500 Km Fahrtstrecke bis nach Lokken …also einmal fast komplett durch das ganze Land, unserer Nachbarn!

Hier haben wir Flensburg passiert und befinden uns auf dem Weg nach Lokken
Hier haben wir Flensburg passiert und befinden uns auf dem Weg nach Lokken

So gegen 20 Uhr kamen wir in Lokken an, schon ziemlich platt von der ganzen Fahrt (in DK darf man nur 110 und 130 fahren!), gab es erst mal einen Pott Kaffee…noch ein Klöhnschnack und danach los, zu dem Strand, wo es passierte.

Da es schon sehr dunkel war, musste ich mit Kopflampe arbeiten…also meine Tesoro Lobo an gemacht und drei mal hin und her geschwenkt und dann Bingo …da ist er, der fast neue Ehering aus Gold!!! Sie konnten gar nicht fassen, wie schnell ich den gefunden hatte (ich auch nicht!)

…bei Frau A. Schossen sofort ein paar Freudentränen in die Augen und sie fiel uns vor Freude um den Hals, Herr A. Konnte es noch gar nicht ganz begreifen, das er seinen Ring wieder zurück hatte und fragte gleich zweimal nach, wie das so schnell gehen könnte? Freute sich dann aber auch ganz dolle. …Dann stellte sich noch heraus, dass es für die Beiden, ihre nachgeholten Flitterwochen war…. Na dann haben wir doch alles gerettet 😉

Noch ein klein wenig herumgealbert und geschnackt, danach sind wir in den nächsten Ort gefahren, dass Auto vollgetankt und dann haben wir uns gegen 21.40 Uhr wieder auf den Weg zurück nach Hause gemacht!

….Um Kurz nach 2 Uhr Nachts, waren Ute und ich dann wieder Zuhause und total am Ende…aber trotzdem sind wir froh, dass wir zwei so netten Menschen geholfen haben… Die Freude der Beiden unbezahlbar!!!! Grüße von Ute & Matze

Wenn auch Ihr liebe Leser, ebenfalls Hilfe braucht, dann wendet euch doch gerne an www.aktivsucher.de wenn Ihr das toll findet, was wir machen, freuen wir uns auch über eine „Like“ auf unserer Facebook-Seite!!! Dankeschön